Iliosakralgelenk

Das Iliosakralgelenk verbindet die Beckenflügel mit dem Kreuzbein. Dadurch kann der Beckendurchmesser erweitert werden, was bei der Geburt eine wichtige Rolle spielt. Wie andere Gelenke auch kann es von rheumatischen und arthritischen Beschwerden betroffe

Das Iliosakralgelenk



Viele Menschen denken, dass Becken sei eine mehr oder weniger starre Verbindung dreier Knochen. Tatsächlich sind diese Knochen aber über Gelenke miteinander verbunden. Die beiden Beckenflügel sind über Flächen mit dem Kreuzbein verbunden.




Diese Verbindung wird durch Faserknorpel zusammen gehalten. Da diese Verbindung recht eng ist, fallen die Bewegungen der Beckenflügel recht gering aus. Außerdem lassen sich die Gelenke nur in einer Ebene bewegen, im Gegensatz z. B. zu Schultergelenken. Diese Bewegung läuft von vorne nach hinten oder umgekehrt. Die Verbindung zwischen Kreuzbein (os sacrum) und Darmbein (os ilium) wird in der Anatomie, als Iliosakralgelenk bezeichnet.

Funktion bei der Geburt
Die Bewegung Beckenflügel führt dazu, dass sich der Beckenring erweitern kann. Dass die Beckenknochen nicht starr miteinander verbunden sind hat eine praktische Bedeutung. Denn andernfalls könnte das Kind bei der Geburt die Gebärmutter nicht durch den Muttermund verlassen. Außerdem wird das Kreuzbein bei der Geburt nach vorne bewegt, während das Steißbein nach hinten verlagert wird. Dadurch wird der Durchmesser des Beckens nach vorne vergrößert, während der sogenannte Diameter conjugata kleiner wird. Das Kreuzbein beugt sich und das Darmbein dreht sich, wobei der Darmbeinkamm nach hinten verlagert wird.




Mögliche Erkrankungen

Sowohl Brüche, als auch Verrenkungen können am Iliosakralgelenk nach Stürzen oder sehr ruckhaften Bewegungen auftreten. Außerdem sind wie bei anderen Gelenken auch akute und chronische Entzündungen möglich. Besonders Menschen, die an Rheuma leiden, sind von diesen betroffen. Ebenso können die Gelenkflächen von Arthrose betroffen sein. Dabei entstehen Schmerzen, die leicht mit einer Reizung des Ischiasnervs verwechselt werden können. Der Schmerz kann in das Bein einstrahlen. Dabei kann es auch zu Störungen der Hautempfindung kommen. Jeder Schritt erzeugt Schmerzen.